1 Cocktail Rezept und 2 klassisch peruanische Hauptspeisenrezepte

Pisco Sour

Der Pisco Sour ist das Nationalgetränk in Peru und ein sommerlicher Cocktail der erfrischender nicht schmecken könnte. 

Zutaten

1 Ei(weiß) = 3 cl 
1 Limette = 3 cl
2 Limetten für die Dekoration
3 cl Zuckersirup
4 cl Pisco
4 Eiswürfel
Zimt oder Cocktailbitter

 

Vorbereitung:

Einige Stunden, bevor Sie den Pisco Sour machen, sollten Sie sich um Eiswürfel kümmern, den Pisco kaltstellen und ggf. den Zuckersirup zubereiten, wenn Sie keinen gekauft haben.

Schritt 1: Den Zuckersirup können Sie ganz leicht selbst machen. Dazu kochen Sie 100 ml Wasser mit 100 g Zucker und lassen es abkühlen
Schritt 2: 1 Ei teilen und das Eigelb vom Eiweiß trennen. Das Eiweiß in den Cocktail-Mixer geben und diesen für 10 Sekunden ordentlich schütteln. Sie sollten das Eiweiß erst einmal ohne die anderen Zutaten schütteln. Desto frischer das Ei, desto schaumiger wird der Eiweiß-Schaum sein!

Schritt 3: Limetten aufschneiden und auspressen. Die Limetten sollten nach Möglichkeit schön reif sein. Sie können sie vor dem Auspressen auf dem Tisch rollen, somit lassen sie sich dann leichter auspressen. 3 cl Limettensaft zum Ei hinzufügen. 3 cl entsprechen in etwa einer Limette.
Schritt 4: 3 cl Zuckersirup hinzufügen.

Schritt 5: 4 cl Pisco Schnaps hinzufügen.

Schritt 6: kräftig schütteln für 10-20 Sekunden.

Schritt 7: Eiswürfel hinzugeben und nochmal für wenige Sekunden ordentlich schütteln. Die Eiswürfel sollten ganz sein, also kein Crushed Ice verwenden, das würde den Cocktail wässrig machen.
Schritt 8: Cocktail in ein vorher kühl gestelltes Cocktail-Glas abfüllen (ohne Eiswürfel).

Schritt 9: mit einer Limetten-Scheibe und Zimt oder Cocktail-Bitter dekorieren.

Carapulcra 

Eintopf mit Fleisch und getrockneten Kartoffeln

Zutaten (4 Portionen)

500 g Schweinefleisch
750 g festkochende Kartoffeln
1 große Zwiebel
3 Knoblauchzehen (gehackt)
1 EL Kreuzkümmel
1 Chilischote 
350 ml Hühnerbrühe bzw. Hühnerfond
10 g bittere Schokolade
50 ml Rotwein (lieblich) oder Portwein
50 ml Rotweinessig
100 ml Weißwein
150 g Erdnüsse
Salz, Pfeffer

Anleitung

Die gekochten Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Schweinefleisch in große Stücke würfeln. Die Chilis, den gehackten Knoblauch und den Rotweinessig zum Fleisch geben und vermengen.
 
 Alle Zutaten für die Füllung in einen Mixer geben und zu einer Creme mixen. Den Teig in 4 gleichgroße Stücke schneiden. Jedes Stück nun zu einem flachen Kreis ausrollen und anschließend gleichmäßig mit der Füllung bestreichen.

Das Fleisch soll mindestens 30 Minuten ruhen. In der Zwischenzeit die Zwiebel und die Schokolade hacken. Erdnüsse mahlen.

Zwiebel in heißem Öl anbraten. Pfeffer, Salz und Kreuzkümmel zugeben und rühren. Mit einem Löffel Marinade aus den Fleischstücken grob entfernen und aufbewahren. Fleisch zusammen mit der Zwiebelmischung und den Kartoffeln bräunlich anbraten. Falls etwas Knoblauch von der Marinade angebraten wurde, diesen mit dem Löffel aus dem Öl herausnehmen, damit nichts anbrennt. 
Mit dem Wein ablöschen. Das Ganze soll bei mittlerer Hitze schmoren. Wir haben dazu unseren Dutch Oven verwendet und eine halbe Stunde alles schmoren lassen, bis wir Erdnüsse, Schokolade und Portwein zugegeben haben. Weitere 30 Minuten garen. Mit Reis servieren.

Anticuchos de Pollo

Zutaten (4 Portionen)

600 g Hähnchenschenkel

2 Kartoffeln
1 Frühlingszwiebel

Salz und frisch gemahlener Pfeffer

750 ml Soße aus Chilipaste und  Knoblauchpaste, gemahlener schwarzer Pfeffer, Kreuzkümmelpfeffer und Oregano Blätter, Salz, Rotweinessig und etwas Pflanzenöl)


Anleitung

Hähnchenschenkel in 3x2 cm große Stücke schneiden. Wasser in einem Topf zum Kochen garen. Abgießen und in 1 cm dünne Scheiben schneiden. Beiseitestellen.
Fleischstücke 3 Stunden in der Soße marinieren, dann auf Spieße (Anticuchos) fädeln. In einer Schüssel Chilipaste und Frühlingszwiebel mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Anticuchos in einer geriffelten Grillpfanne 2 Minuten auf jeder Seite bei hoher Hitze braten, bis sie gebräunt sind. Darauf achten, dass sie nicht zerkocht, sondern innen noch saftig sind. Dabei ständig mit Bratensaft beträufeln. Beiseitestellen.
Kartoffelscheiben in die Grillpfanne geben und einige Minuten braten.
Jeweils 3 Anticuchos in die Mitte jedes Maisblatts legen und sofort mit Kartoffelscheiben, Maiskolben und der Chilisoßenmischung servieren. 


Peru ist, was es isst

Peru hat eine sehr vielfältige Küche: In manchen Gegenden gibt es für jeden Tag der Woche ein spezielles Gericht. 

Neben der Ceviche, eine Spezialität aus Fisch, ist die Kartoffel der Hauptakteur auf der peruanischen Tafel, verwendet in Salaten, Suppen und Frittiertem. In den Andern werden sehr viel Quinoa und Amarant angebaut.